Talentsuche

Zwischen den Konzerten von Musica Sacra vermehrten Steffi Kuhn, Heidi Lehmann, Margit Reindl, Ingun Simm und weitere Helfer*innen ihr Startkapital der Talentaktion mit Verkauf von Brezeln, Schmalzbroten und Sekt.
Bildrechte beim Autor
Dreifaltigkeitskirche startet ungewöhnliche Aktion zur Finanzierung von Bauprojekt

Bereits am Gemeindefest an Himmelfahrt durften Besucher 10 Euro mit nach Hause nehmen. Grund für diese ungewöhnliche Aktion:  Der Kirchengemeinde fehlen noch 90.000 Euro zur Finanzierung des barrierefreien Zugangs zur Kirche und Fassadenerneuerung.

In Anlehnung an das Gleichnis der anvertrauten Talente (Matthäus 25) hoffen die Verantwortlichen, dass die vom Kirchenvorstand für diese Aktion bereitgestellten 1000 Euro wuchern. 

Pfarrerin Röhm betonte in ihrer Predigt, dass es nicht in erster Linie um den Gewinn ginge sondern darum, dass viele ihre Talente einsetzen und dadurch das Bewusstsein bekommen, bei der Finanzierung dieses immensen Bauprojektes mitzuhelfen.

Pfarrer Herrmann bot die erste Aktion an. Er hatte Setzlinge des beeindruckenden Kastantienbaums im Pfarrgarten gezogen und schon einige verkauft. Reingewinn bisher: 30 Euro. Auch der Gitarrenkurs, der im Juni beginnt, soll Einnahmen für die Talentaktion bringen. 45 Gottesdienstbesucher, Jung und Alt, nahmen sich am ersten Tag der Aktion einen Briefumschlag mit nach Hause. Manche hatten auch schon konkrete Ideen: Straßenmusik, Kuchenverkauf, Vortrag, Chemie Nachhilfe, Flohmarkt, Rasen mähen… Ein Briefumschlag kam an dem Nachmittag gleich zurück. Zu den 10 Euro waren weiter 20 eingelegt.

Wer seine Talente noch einbringen möchte, kann im Pfaramt noch einen Briefumschlag mit 10 Euro inkl. Beipackzettel abholen.
Anregungen, und Ideen können Interessenten auf einer Pinnwand in der Kirche bekommen. Ende der Aktion ist das Turmfest am 28. September 2024 – der Kirchturm feiert in diesem Jahr seinen 202. Geburtstag.